Wifo trifft sich

Mehrmals im Jahr in regelmäßigen Abständen treffen sich die Wifo-Mitglieder untereinander beim Wifo trifft sich zum ersten Kennenlernen, zum angeregten Informationsaustausch und um mit Kooperationspartnern eventuelle neue Projekte ins Auge zu fassen. Das Netzwerk Wifo bietet mit 330 Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Unternehmensbranchen hierzu reichlich Gelegenheit.

Viel Luft nach oben in der Werkhalle
Neuer Veranstaltungsort ermöglichte am 8. Oktober 2020 erstes Wifo-Mitgliedertreffen in diesem Jahr

Seit fünf Jahren kommen die Mitglieder des Wirtschaftsforums Pro Ravensburg mehrmals jährlich an wechselnden Veranstaltungsorten zusammen, um sich untereinander auszutauschen und neue Kooperationsmöglichkeiten zu finden. Doch in diesem Jahr mussten alle bis zum Herbst geplanten Termine wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Deshalb freute es die Teilnehmer des ersten ‚Wifo trifft sich‘ umso mehr, dass die Werkhalle im Mühlenviertel nicht nur im übertragenen Sinne „Viel Luft nach oben“ bietet.

Auf Einladung der Zone für Gestaltung, einem Kollektiv aus freischaffenden Grafik-Designern, genossen am letzten Donnerstag rund 40 Gäste einen mit Abstand geselligen und inspirierenden Abend. Anja Jelly und Bernhard Gögler von der Zone präsentierten ihre großräumige Wirkungsstätte als offenen Ort des kreativen Austauschs mit großem Entwicklungspotenzial. Die Werkhalle solle nicht nur neue Formen interdisziplinärer Zusammenarbeit fördern, sondern darüber hinaus das Quartier mit einem vielfältigen Event- und Kulturangebot bereichern.

Wie dieses Nutzungskonzept entstand und umgesetzt wurde, erfuhren die interessierten Zuhörer in einer kurzweiligen Talkrunde – gewohnt unterhaltsam moderiert von Autor und Regisseur Peter Frey. Nachdem Wifo-Vorstandssprecher Florian Burk und Baubürgermeister Dirk Bastin das Publikum begrüßt hatten, berichtete Ingo Traub von der Entwicklung des ehemaligen Bezner-Areals durch das Bauunternehmen Reisch. Von Anfang an seien bei diesem Projekt neue kollaborative Wege eingeschlagen worden, so der geschäftsführende Architekt. Um jedem Gebäude eine eigene Identität zu geben, wurden fünf Architekturbüros an einen Tisch geholt. Ein unkonventionelles und nicht ganz einfaches Vorgehen, das sich aber gelohnt habe. Laut Traub füge sich das Neubau-Ensemble nun harmonisch in das gewachsene Umfeld ein und stieße auf hohen Zuspruch. Architektin Katrin Bihler-Bender ergänzte die gemeinschaftliche Erfolgsstory um ein weiteres Kapitel und erläuterte ihre Einrichtungsplanung für die Werkhalle. Die Anwesenden der Auftaktveranstaltung konnten sich selbst ein Bild davon machen, wie selbstverständlich hier Arbeitsplätze, Gemeinschaftsbereiche und Eventfläche eine Einheit bilden. Als nächste Rednerin schwärmte Buchhändlerin Anna Rahm von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Werkhalle – und ließ ihren Worten mit einer Autorenlesung am darauffolgenden Tag gleich Taten folgen. Aber zuvor sorgten die Trapezartisten Liv & Tobi für einen künstlerischen Ausklang der Gesprächsrunde. Hoch oben im Luftraum der Werkhalle führten sie ihr Stück ‚Acrophobia‘ zu Klavierimprovisationen von Dominik Blöchl auf.

Keine Angst vor Höhenflügen in Krisenzeiten – so könnte das Resümee dieses ‚Wifo trifft sich‘ lauten. Denn wie Florian Burk eingangs betonte: „Ein starkes Netzwerk kann vieles auffangen.“

Geplante Veranstaltungen 2021
Wifo trifft sich bei Weltpartner eG in Erlen

Das Wifo ist zu Gast bei EBZ SE in der Bleicherstraße 7. EBZ SE ist eines der innovativsten Unternehmen der Branche und seit Jahrzehnten in der internationalen Automobilindustrie tätig. Das Unternehmen (Wifo-Mitglied seit 2008) beschäftigt als dynamischer Global-Player weltweit rund 900 Mitarbeiter. Im Zentrum des Leistungsspektrums stehen Komplettlösungen nach Maß für den Karosserie-Rohbau inklusive Prozesssteuerung auf modernster Basis sowie Werkzeug- und Anlagenbau. Gründer und Vorstand Thomas Bausch und Vorstand Markus Müller stellen den interessierten Wifo-Mitgliedern das Ravensburger Unternehmen vor, inclusive Führung durch die Werkshallen. Dabei geht es auch um spannende Fragen wie: Welche Chancen eröffnet die rasante Entwicklung der Branche, welche Risiken gilt es zu beachten? Wie gibt ein mittelständisches Unternehmen im hoch innovativen Umfeld „Gas“, um an die Weltspitze zu gelangen und sich dort zu halten? Was wissen wir heute über das Auto von morgen?

Wifo trifft sich im Erlebniscafé Kambly zum Schokoladenmehlsack gießen. Erfahren Sie mehr über die Herkunft und Vielfalt der feinen Schweizer Schokolade. Schokoladenmeister H. Sedelmayr zeigt uns einen Einblick in das Kambly-Angebot “Schokolade trifft Wein” – ein einzigartiges Geschmackserlebnis für die Sinne.

Vergangene Wifo trifft sich Termine 2015 – 2019:
• Wifo trifft sich U40
• Wifo trifft sich im Kunstmuseum zur Ausstellung “Face ist!”
• Wifo trifft sich in der Ravensburger Justizvollzugsanstalt 
• Wifo meets Schwäbische

• Wifo trifft sich bei Uli Schuh im Büro- und Kommunikationszentrum u.a. zur  Ausstellung “Power of Space”, Galerie 21.06
• Wifo trifft sich U40 – Kreativrunde (Neues Format für Wifo-Mitglieder unter 40 Jahren)
• Wifo trifft sich im Ravensburger Spieleland
• Wifo trifft sich im Museum Humpis-Quartier, Führung durch die Ausstellung “Humpis in Avignon” mit Dr. Andreas Schmauder
• Wifo trifft sich zur Vogelstimmenführung auf dem Hauptfriedhof
• Wifo meets Schwäbische

• Museumsführung “Dreißigjähriger Krieg – Schauplatz Oberschwaben” im Museums Humpis-Quartier.
• Stadtführung RV Moderne mit Wolfgang Frommlet
• Wifo trifft sich in der Galerie Hölder: Abschlussausstellung, Rückblick auf viele Jahre Kunstengagement von Doris Hölder
 Wifo trifft sich in der DHBW Ravensburg: Vorstellung der DHBW mit anschließender Führung
 Wifo meets Schwäbische
• Kunstmuseum Ravensburg, Führung von Dr. Nicole Fritz durch die Ausstellung Emil Nolde

• Regio TV “Wie geht Fernsehen!”
• Ravensburger Kunstmuseum: Führung Guido Mangold “Die Welt mit meinen Augen”
• Technischen Rathaus mit Baubürgermeister Dirk Bastin.
• Mit Joachim Rosinski auf der Baustelle B30-Süd
• Im GänsbühlCenter
• Im Museum Humpis-Quartier “Verspielt! 1000 Jahre Spielkultur in Ravensburg”
• Wifo meets Schwäbische
• Bei den Ravensburg Towerstars

• Mit Direktor Mathias Grewe im Amtsgericht Ravensburg
• TWS, Stadtrundgang zum Thema Energieversorgung
• Backstage zum “Sommertagstraum” in der Oberschwabenhalle
• Entsorgungszentrum Bausch
• Museum Humpis Quartier zur aktuellen Ausstellung “Rote Koralle”
• Glasmalerei und Kunstglaserei Bernhardt
• Wifo meets Schwäbische