Wifo aktuell am 3. Februar 2021

Das Coronavirus schränkt weiterhin das öffentliche Leben und die privaten Kontakte massiv ein, die wirtschaftlichen und sozialen Folgen sind enorm, oft abgrundtief. Darauf blickend wollen wir die Wifo-Aktivitäten pro Ravensburg und für die Mitglieder im Rahmen der Möglichkeiten vorantreiben.

Wifo hört zu – digital
Am Dienstag, 9. Februar bieten wir um 18 Uhr erstmals ein Wifo hört zu – digital für alle Wifo-Mitglieder an. Der Zugangslink über die Teams-App und die Meetingregeln haben wir allen Wifo-Mitgliedern mit Mail vom 3.2.2021 mitgeteilt. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zu den Themen des Stadtmarketings, zur Stadt allgemein und auch zum politischen Geschehen in Ravensburg.
Regeln für die Besprechung:
– Mikrophone der Teilnehmer sind stummgeschaltet, um Umgebungsgeräusche möglichst gering zu halten.
– Personen, die etwas beitragen möchten heben die Hand oder schreiben in den Chat.
– Der Moderator ruft die Personen auf; diese können dann ihr Mikro anstellen und sprechen.

Wifo-Podium zur Landtagswahl
Am 14. März wird in Baden-Württemberg gewählt. Auch dieses Mal wollen wir mit allen im Landtag vertretenen Parteien ins Gespräch kommen. Dazu werden wir den Kandidaten/Kadidatinnen im Wahlkreis Ravensburg Fragen zur Digitalisierung, Bildung, Mobilität und Umwelt, Stadtentwicklung, Gesellschaft und Kultur stellen. Vor allem wo und wie sie sich für Ravensburg und die Region einsetzen wollen. Das Ganze findet live über facebook.com/wirtschaftsforumrv statt:
– Gespräch mit MdL August Schuler (CDU) am 17.02.21 um 19 Uhr
– Gespräch mit Minister Manne Lucha (Grüne) am 18.02.21 um 19 Uhr
– Gespräch mit Markus Waidmann (FDP) am 01.03.21 um 19 Uhr
– Gespräch mit Jonathan Wolf (SPD) am 03.03.21 um 19 Uhr
– Gespräch mit Helmut Dietz (AfD) am 09.03.21 um 19 Uhr
Auch mit den Gemeinderäten/innen wird der Wifo-Vorstand Gespräche im Onlineformat führen. Der regelmäßige Austausch mit der Kommunalpolitik war und ist wichtiger Teil der Wifo Lobby-Arbeit. Die Erhöhung der Gewerbesteuer schmerzt, wir fordern, dass baldmöglichst der Hebesatz wieder gesenkt und ein Programm zur Stärkung der Innenstadt aufgelegt wird.

Corona-Soforthilfen für Unternehmen
Auf Anregung der Wirtschaftsförderung der Stadt und des Wifos bietet die IHK Bodensee-Oberschwaben am 19.02.21 von 10-11 Uhr ein Webinar zu den aktuellen Entwicklungen und Neuigkeiten beim Corona-Soforthilfeprogramm “Überbrückungshilfe III”. Im Mittelpunkt stehen Fragen der Förderung (wer, was, wie) und die Antragsstellung. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über die Webseite der IHK. Wir hoffen auf eine baldige Perspektive wann und wie die Gewerbetreibenden wieder öffnen dürfen. Viele Menschen haben dann große Lust wieder vor Ort einzukaufen, einen Kaffee zu genießen oder andere Dienstleistungen, wie zum Beispiel ein Besuch beim Friseur, in Anspruch zu nehmen.

Ende des Lockdowns für den Ravensburger Handel
Das Ende des Lockdowns wird von allen Menschen herbeigesehnt. In den letzten drei Monaten wurden von vielen Ravensburger Betrieben, Wifo-Mitgliedern, Bürger und Bürgerinnen Ravensburger Geschenk-Gutscheine im Wert von rund 1,5 Mio. Euro erworben und verschenkt. Wenn die Geschäfte wieder öffnen können, wird diese große Summe (insgesamt sind derzeit 2,4 Mill. uneingelöste Ravensburger Geschenk-Gutscheine im Umlauf) ausschließlich in die 150 Wifo-Annahmestellen fließen. Eine Übersicht über die Annahmestellen des Ravensburger Geschenk-Gutscheins finden Sie hier.