Verkaufsoffener Sonntag, am 4. Oktober muss leider abgesagt werden

Der Verkaufsoffene Sonntag am 4. Oktober 2020 muss leider nun doch abgesagt werden. Nachdem die Gewerkschaft ver.di weiterhin und trotz Corona gegen anlasslose verkaufsoffene Sonntage in diesem Jahr ist, sind wir schweren Herzens zum Schluss gekommen, auch in Ravensburg den Verkaufsoffenen Sonntag abzusagen. Nach Friedrichshafen, Konstanz und Tübingen hat, als letzte Stadt im Umkreis, auch Ulm sich gestern Abend gegen ihren geplanten Verkaufsoffenen Sonntag entschieden.

Die Entscheidung ist dem Wifo-Vorstand und auch der Stadt Ravensburg nicht leicht gefallen, wohl wissend, dass wegen Corona und durch die heißen Sommertage bis in den Herbst, die Umsätze im Handel weiterhin im Keller sind. Im Laufe des Oktobers wird die Landesregierung die Corona-Verordnung voraussichtlich aktualisieren. Wenn irgend möglich, ist es unser Ziel, den Verkaufsoffenen Sonntag am 8. November 2020 nachzuholen.

Ravensburg erLEBEN wird aber wie geplant dennoch am 1. Oktober erscheinen um die Einkaufsstadt im Einzugsgebiet zu bewerben. Da der 3. Oktober (Samstag) der Tag der deutschen Einheit ist, also ein Feiertag, planen verschiedene Geschäfte am Freitag, 2. Oktober 2020 einen Shopping-Abend bis 22 Uhr durchzuführen.