Solidarität mit lokalem Handel und der Gastronomie

Firmen verschenken Ravensburger Geschenk-Gutscheine im Wert von über 1,5 Millionen Euro

Einzelhandelsbetriebe und Gastronomie in Ravensburg trifft der Lockdown besonders hart. Das ohnehin schon schleppend angelaufene Weihnachtsgeschäft komme völlig zum Erliegen, sagt Eugen Müller, Geschäftsführer des Wirtschaftsforums Pro Ravensburg (Wifo). „Wir machen uns große Sorgen um die Ravensburger Innenstadt.“ Noch sei nicht absehbar, wie es nach dem Lockdown mit den schwer gebeutelten Geschäften und Restaurants weitergehe. Doch es gibt auch positive Nachrichten: Lokale Unternehmen – darunter Vetter, RAFI, Andritz Hydro, Ravensburger AG, Omira, Schulz Group, Bausch, Labor Dr. Gärtner und andere – setzen ein starkes Zeichen der Solidarität. Sie verschenken Ravensburger Geschenk-Gutscheine im Wert von über 1,5 Millionen Euro an ihre Mitarbeiter. „So viel Gutschein war noch nie“, freut sich Müller. „Wäre dieser ein Börsenpapier, würde er von den Analysten gefeiert.“

Mit der Entscheidung für die Gutschein-Aktion zur Stärkung der Ravensburger Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Initiative Ravensburg (Stadt und Wifo) knüpfe der Pharmadienstleister Vetter an Hilfsaktionen rund um seine Standorte in Ravensburg und Langenargen an, mit denen das Familienunternehmen bereits während der Corona-Pandemie verschiedene lokale Institutionen unterstützt habe, sagt Wifo Vorstand und Senator h.c. Udo J. Vetter „Wir freuen uns, dass wir mit dieser Lösung den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie unterstützen können“, betont auch Lothar Arnold, Geschäftsführer der RAFI GmbH & Co. KG. Da alle betriebsinternen Weihnachtsfeiern im Zuge von Corona hätten abgesagt werden müssen, wolle das Unternehmen diesen Ausfall mit den Einkaufsgutscheinen für die Mitarbeiter zumindest teilweise kompensieren. Dies sieht auch Diethard Müller vom Labor Dr. Gärtner, so. Neben Dank und Anerkennung für die in den vergangenen Monaten geleistete Arbeit aller Mitarbeitenden biete sich mit den Ravensburger Geschenk-Gutscheinen eine schöne Möglichkeit, den Handel und Organisationen vor Ort zu unterstützen. Beides ist auch für Hanspeter Muerle, Vorstand der Ravensburger AG, ein Anliegen. „Da wir in diesem Jahr leider auf unsere Unternehmens-Weihnachtsfeier verzichten müssen, möchten wir unsere Mitarbeiter mit den Geschenk-Gutscheinen überraschen.“

Stadt und Wirtschaftsforum sind dankbar für das große finanzielle Engagement seitens der Wirtschaft. „Damit stärken die Unternehmen unseren lokalen Einzelhandel und die Gastronomie“, freut sich Oberbürgermeister Daniel Rapp. In dieser für alle so herausfordernden Zeit unterstütze die Gutschein-Aktion in besonderer Weise die Ravensburger Innenstadt, so Wifo-Vorstandssprecher Thomas Reischmann. „Dafür sind wir sehr dankbar.“ Auch der Vorteil für die Beschenkten liege klar auf der Hand: Die Gutscheine können mittlerweile bei Wifo-Mitgliedsunternehmen in über 150 Annahmestellen eingelöst werden.