Lange Einkaufsnacht am 9. Oktober 2020

Verkaufsoffener Sonntag
Leider musste der Verkaufsoffene Sonntag am 4. Oktober abgesagt werden, der Grund hierfür ist notwendige Anlassbezug (also eine Veranstaltung), denn dieser muss mehr Besucher in die Stadt locken als in die geöffneten Geschäfte. Der neue angepeilte Termin für einen offenen Sonntag am 8. November ist aber nur dann möglich, wenn die Corona-Verordnung noch geändert wird oder der Anlass zur Öffnung der Geschäfte entfallen kann. Städtetag, Einzelhandelsverband, IHK, Wirtschaftsministerium und auch Oberbürgermeister Daniel Rapp fordern das schon lange, allein Ver.di und DGB sind weiterhin gegen einen anlasslosen offenen Sonntag. Die Stellungnahme von Wifo-Mitglied Simon Bittel im aktuellen Südfinder und der Kommentar von Robin Halle dazu spricht uns aus dem Herzen.

Langes Einkaufen am 9. Oktober
Als Ersatz für den Verkaufsoffenen Sonntag werden verschiedene Geschäfte ihre Türen am Freitag, 9. Oktober bis 22 Uhr öffnen. Die Ravensburger Einkaufsnacht ist ein Angebot an die Kunden, ohne Zeitdruck, entspannt und sicher einkaufen zu können. In verschiedenen Städten in der Umgebung werden Einkaufsnächte oder Shoppingabende ebenfalls angeboten. Wenn eine gute Anzahl an Geschäften teilnimmt wird die Einkaufsnacht in Ravensburg attraktiv und mehr Menschen in die Stadt locken. Der 9. Oktober wird in Ravensburg erLEBEN (Erscheinungstag 8. Oktober) beworben, auf Social Media und wenn möglich durch eine Gemeinschaftsanzeige in der Schwäbischen Zeitung. Wenn die Corona-Verordnung es ermöglicht, werden von 17-20 Uhr Straßenmusiker unterwegs sein, kleine Aktionen in der Stadt sind ebenfalls geplant.

Aktuelles zu Corona
Der Einzelhandelsverband Baden-Württemberg stellt Informationen zur neuen Corona-Verordnung, gültig ab 1. Oktober 2020, bereit, Sie finden diese im Anhang. Ebenso verschiedene Informationen zu aktuellen Handelsthemen finden Sie hier.